Spezialtipp

Mariss Jansons letztes Konzert mit dem BR Symphonieorchester

Bild: BR/Astrid Ackermann

Donnerstag, 20:04 Uhr BR-Klassik

ARD Radiofestival 2020

Mariss Jansons letztes Konzert mit dem BR Symphonieorchester

Mitschnitt des letzten Konzerts des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks unter der Leitung von Mariss Jansons am 8. November 2019 in der New Yorker Carnegie Hall. Richard Strauss: 4 Sinfonische Zwischenspiele aus "Intermezzo" op. 72 und Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98. Bild: Mariss Jansons bei seinem vorletzten Konzert in München am 10. und 11.10.2019 im Herkulessaal München.

Tagestipp

Heute, 22:30 Uhr SR2 Kulturradio

ARD Radiofestival 2020. Das Gespräch: Die ehemalige Chef-Sekretärin Heide Sommer befragt von Thomas Paul

Heide Sommer war die Sekretärin von Carl Zuckmayer, Günter Gaus, Rudolf Augstein oder auch Fritz J. Raddatz. Sie hat ihre Chefs loyal und kompetent unterstützt und auch die Menschen dahinter gesehen. Ein gutes Stück bundesdeutscher Kultur- und Mediengeschichte hat sie erlebt, und auch zu ihrer Zeit gab es Männer, die ihre Hände nicht bei sich behalten konnten - zur heutigen #MeToo-Debatte hat sie eine ganz dezidierte Haltung. Souverän erzählt sie von ihrem eigenen Selbstverständnis als Sekretärin und davon, was es heißt, als Frau selbstbewusst neben männlichen Alpha-Tieren zu bestehen. Das Gespräch steht anschließend unter www.ardradiofestival.de zum Download zur Verfügung.

Konzerttipp

Heute, 20:04 Uhr SWR2

ARD Radiofestival. Konzert

Mariss Jansons letztes Konzert mit dem BR Symphonieorchester Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks Leitung: Mariss Jansons Richard Strauss: 4 Sinfonische Zwischenspiele aus "Intermezzo" op. 72 Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98 (Konzert vom 8. November 2019 in der New Yorker Carnegie Hall) anschließend: 69. Musikfest ION - Eröffnungsnacht "Nah bei Dir" Ausschnitte aus vier Konzerten: "Einsamkeit", "Trostgesänge", "Hoffnungsmaschine", "Abendlieder" Werke u.a. von Johann Philipp Krieger, Johann Sebastian Bach, Max Reger u.a. mit Viola Blache, Joowon Chung (Sopran) Anná-Maria Hefele (Obertongesang und Harfe) Capella della Torre Leitung: Katharina Bäuml Ensemble Continuum Ensemble Polyharmonique Philipp Lambrecht (Percussion) Elina Albach, Klaus Eichhorn (Orgel) (Konzerte vom 27. Juni 2020 in St. Sebald, Nürnberg) Seine letzten Konzerte dirigierte Mariss Jansons mit dem Symphonieorchester des BR im Herbst 2019 auf einer Tournee. Kurz darauf, am 1. Dezember, starb er mit 76 Jahren in seiner Wahlheimat Sankt Petersburg. Der Oboist Tobias Vogelmann erinnert sich: "Jansons quälte sich nachgerade durch die Anspielproben. Wir alle ahnten, dass wir wohl nicht mehr allzu viele Konzerte mit unserem Chefdirigenten haben würden - und er sicher auch." Sein letztes Konzert am 8. November in der New Yorker Carnegie Hall beschloss Jansons mit der monumentalen Vierten von Brahms.

Hörspieltipp

Heute, 22:03 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Freispiel

Schwerpunkt: Was weiß ich. noch nicht eine Desinformationsübung Von Hofmann & Lindholm Regie: die Autor*innen Mit: Burkhard Bier, Andrea Boehm-Tettelbach, Tobias Fritzsche, Roland Görschen, Lara Pietjou Ton: Peter Harrsch und Theresia Singer Produktion: Autorenproduktion für Deutschlandradio Kultur 2011 Länge: 53"51 Die Souveränität der Privatsphäre schwindet. Anlass genug, den Begriff Sicherheit in einer praktischen Übung zu überdenken. Hinter jeder Oberfläche könnte ein Hohlraum als Geheimfach genutzt werden. Der öffentliche Raum weist Spuren von Widerstand auf. Hofmann & Lindholm nehmen die Bedrohung der Privatsphäre ernst und begeben sich zur Wahrung des Besitzstandes auf Abwege: sie durchdringen vermeintliche Barrieren im öffentlichen Raum, erproben die Belastbarkeit von Oberflächen und erwecken tote Briefkästen zu neuem Leben. Die Trennlinie zwischen öffentlich und privat beginnt sich dynamisch zu verändern. "Es sei gerade so, als hätten Meteorologen ein fürchterliches Unwetter angekündigt, wenn man aber aus dem Fenster schaue, herrsche strahlender Sonnenschein." Nehmen Sie jetzt Ihre Erwartungshaltung ein: eine Desinformationsübung mit Erkenntnisgewinn. Hannah Hofmann, geboren 1971, und Sven Lindholm, geboren 1968, realisieren Theaterprojekte, Filme, Performances. Hörspiele für Deutschlandfunk Kultur: "Alibis" (2006), "Geschichte des Publikums" (2008), "Faîtes vos jeux" (2009). Für ihr Theaterstück "noch nicht" (Schauspiel Köln 2009) - Vorlage für das gleichnamige Hörspiel - wurden sie mit dem Kölner Theaterpreis ausgezeichnet. Nominierungen ihres Hörspielprojekts "Archiv der zukünftigen Ereignisse" (DKultur und Schauspiel Köln 2011) für den Grimme-Online-Award Spezial 2012 und ihres Features "Donalds Donald" (Dlf 2018) für den Prix Europa 2018. noch nicht

Featuretipp

Heute, 19:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Männer am Rande des Nervenzusammenbruchs Die Turnschuh-Obsession im Blick der Forschung Von Kim Kindermann (Wdh. v. 26.09.2019) Turnschuhe machen Männer cool und sind deshalb heiß begehrt. Warum aber ist das so und woher kommt dieser Kult zum Sneaker, der nicht selten obsessive Züge annimmt?

Podcast

Deutschlandfunk Kultur

Kulturnachrichten

Autor: Balthasar, Susanne Sendung: Kulturnachrichten

Hören

Hörspiel-Download

SWR 2

Lothar Trolle: Annas zweite Erschaffung der Welt oder Die 81 Minuten des Fräulein A.

Mit ungeheurer sprachlicher Wucht evoziert Lothar Trolle Bilder einer verlorenen Utopie. | Mit: Corinna Harfouch, Renate Pick, Conny Wolter, Jürgen Holtz | Musik: Klaus Buhlert | Hörspielbearbeitung und Regie: Jörg Jannings | Produktion: SDR/DLR Berlin 1997

Hören